Verbandsliga Nordbaden
Saison 2023/24, 9. Spieltag

Vorbericht zum 9. Spieltag

Sonntag 08.10.2023, 15:00 Uhr
1.FC Bruchsal - ASC Neuenheim 3:0 (2:0)

Englische Woche ohne Happy End

Der ASC Neuenheim verliert beim 1. FC Bruchsal 1899 mit 0:3!

(Foto: Weisbrod)

Nach zwei überzeugenden 3:0-Siegen beendet Neuenheim die Englische Woche mit einer ebenso deutlichen Niederlage. Nach der frühen Führungschance durch ASC-Angreifer Yanick Haag, der sich allein vor FCB-Keeper Benedikt Gröll den Ball zu weit vorlegt (2.) und dem gefährlichen Distanzschuss von Linus Held (10.) übernimmt der clevere Gastgeber die Regie im schmucken Städtischen Stadion von Bruchsal, Sitz der Badischen Landesbühne.

Bei einem unvermeidlichen Rettungsversuch greift ASC-Torhüter Steven Ullrich beherzt zu und der FCB-Angreifer fällt im Strafraum. Der starke Bruchsaler Sechser Patrick Berecko verlädt den Neuenheimer Kapitän und verwandelt den Elfmeter kaltblütig zum 1:0 (25.) - siehe Videopost. Der ASC findet auch in der Folge nicht zu seinem zuletzt gezeigten Pressingverhalten und in der Offensive allzu selten einen Abschluss-Adressaten.

ASC-Präsident Dr. Werner Rupp: "Wie mit angezogener Handbremse"!

Trotz des Appells von ASC-Trainer Marcel Hofbauer ("Rückt raus! Steht hoch!") bleibt der 1. FC Bruchsal, der ohne den schulterverletzt zuschauenden Mittelstürmer und Ex-Neuenheimer Levin Sandmann (gute Genesung!) antreten musste, konsequent am Drücker und erhöht nach einem Eckball durch Louis Knapp am langen Pfosten zum 2:0-Pausenstand (39.).

Nach dem Wiederanpfiff des tadellosen Schiedsrichters Dustin Mattern lockert Neuenheim die laut ASC-Präsident Dr. Werner Rupp "wie angezogene Handbremse" und kämpft mit den eingewechselten Stürmern Kajally Njie, Dennis Schnepf, Stefan Berger und Kim-Jonathan Kaul um den Anschlusstreffer. Auf der anderen Seite verhindert Steven Ullrich in der 70. Minute mit einem Panterprung in den Torwinkel die endgültige Vorentscheidung. Fast im Gegenzug gelingt dem jungen Power-Außenbahner Nick Rossbach, einer der Besten im ASC-Trikot, mit einem frech abgefeuerten Fernschuss fast das 2:1 (71.).

Kein probates Mittel gegen die langen Kerls in der FCB-Abwehr!

Insgesamt fehlen beim Aufsteiger in dieser Partie die letzten Einsatz-Prozente und die nötige Flanken- bzw. Passgenauigkeit. So beißen die Anatomen sich an der Bruchsaler Edelstahlkette um die langen Kerls Kapitän Tobias Schongar und Andre Walica die an diesem Sonntag nicht besonders scharfen Zähne aus.

Als der eingewechselte FCB-Flitzer Luis Guedes Ribiero nach einem schnörkellosen Konter den Ball im Eins-zu-Eins-Duell an ASC-Torhüter Steven Ullrich vorbei ins Eck schiebt, leuchtet auf der großen digitalen Anzeigentafel der leistungsgerechte 3:0 Endstand auf (78.).

Am nächsten Sonntag gegen die Primadonna SV Spielberg!

Das Positive am 9. Spieltag: Der ASC Neuenheim (8 Punkte) bleibt als Tabellen-13. über dem roten Abstiegsstrich. Am nächsten Sonntag gastiert mit der launischen Primadonna SV Spielberg ein Aufstiegskandidat erstmals auf dem Fußballcampus Heidelberg. Die wohl erfahrenste Mannschaft der Verbandsliga schlug den ebenfalls hoch eingeschätzten FC-Astoria Walldorf 2 am Samstag mit 1:0. Eine Woche zuvor verlor der aktuelle Tabellensechste jedoch beim 1. FC Bruchsal mit 0:3 - wie am Sonntag der Aufsteiger ASC Neuenheim!

Text, Fotos & Torvideos: Joseph Weisbrod

25. Minute: Nach einem Notfoul von ASC-Torhüter Steven Ullrich im Strafraum lässt sich der starke Bruchsaler Patrick Berecko die Maximal-Chance nicht entgehen und vollstreckt kaltschnäuzig zur Führung für den abgeklärten Gastgeber.

RNZ-Bericht

Aus 0:1 mach 9:1

Mühlhausen ist vom frühen Rückstand nicht beeindruckt und feiert gegen den FC Friedrichstal ein Schützenfest - Weinheim zurück in der Spur

Heidelberg. (RNZ) Der 1. FC Mühlhausen dreht in der Fußball-Verbandsliga nach fünf Minuten mächtig auf und schickt den FC Friedrichstal mit 9:1 nach Hause. Bei der TSG Weinheim freuen sie sich nach dem 3:1 beim FV Mosbach auf das Top-Duell mit dem FC Zuzenhausen und der FC Bammental feiert einen 3:1-Sieg gegen den VfR Gommersdorf.

1. FC Bruchsal - ASC Neuenheim 3:0. Nach zwei 3:0-Siegen beendeten die Anatomen die Englische Woche mit einer ebenso deutlichen Niederlage. Nach der frühen Führungschance durch ASC-Angreifer Yanick Haag (2.) übernahm der clevere Gastgeber die Regie und ging durch Patrick Berecko in Führung (25., Elfmeter). Trotz des Appells von ASC-Trainer Marcel Hofbauer ("Rückt raus! Steht hoch!") blieb der FCB, der ohne den verletzten Ex-Neuenheimer Levin Sandmann antreten musste, am Drücker und erhöhte durch Louis Knapp zum 2:0-Pausenstand (39.). Nach Wiederanpfiff des tadellosen Schiedsrichters Dustin Mattern löste Neuenheim die laut ASC-Präsident Dr. Werner Rupp "angezogene Handbremse" und kämpfte ums Anschlusstor. Doch an der FC-Abwehr um Kapitän Tobias Schongar und Andre Walica bissen sich die Anatomen die nicht sehr scharfen Zähne aus. Luis Guedes Ribiero besorgte den Endstand auf (78.). JW

Spieltag und Tabelle

1.FC Bruchsal: Benedikt Gröll (TW), Tobias Schongar (C), Daniel Schiek, Patrick Berecko (85. Florian Neumaier), Louis Knapp, André Walica, Salvatore Muto (83. Mayimona Antonio), Joao Paulo Tardelli (78. Arbnor Pacaj), Hüseyin Emre Durmus, Keiquon Anthonio Aaron (68. Luis Filipe Guedes-Ribeiro), Sinisa Sprecakovic - Trainer: Igor Berecko

ASC Neuenheim: Steven Ullrich (C, TW), Fabian Lorenz, Nick David Rossbach, Marc Berger (46. Kajally Njie), Lucas Ring, Dominik Räder, Oliver Kubis (46. Dennis Schnepf), Yanick Haag (70. Kim-Jonathan Kaul), Linus Held, Ilias Soultani (83. Samuel Schmidt), Tarek Aliane (60. Stefan Berger) - Daniel Tsiflidis (ETW), Luca Bencivenga - Trainer: Marcel Hofbauer

Tore:

2 Karten für ASC Neuenheim:

Schiedsrichter: Dustin Mattern (SV Hohenwettersbach)