Landesliga Rhein-Neckar
Saison 2020/21, 7. Spieltag

Vorbericht zum 7. Spieltag

Sonntag 04.10.2020, 16:00 Uhr
FK Srbija Mannheim - ASC Neuenheim 2:2 (0:0)

Serbische Bohnensuppe mit bitterem Nachgeschmack

ASC Neuenheim hätte trotz zweimaligem Rückstand statt dem 2:2- Remis auch drei Punkte bei FK Srbija Mannheim holen können!

Bei den Mannheimer Serben war für den ASC mehr zu erben als dieser eine Punkt! Doch leicht vermeidbare Gegentore durch FKS-Doppeltorschütze Anton Markovic und ein schlampiger Umgang mit den eigenen komfortablen Möglichkeiten verhinderten den ersten Neuenheimer Auswärtssieg.


(Foto: Weisbrod)

Die Landesliga-Partie auf dem Feudenheimer Mini-Kunstrasenplatz beginnt verheißungsvoll für die Gäste aus Heidelberg. Nach energischer Vorarbeit von Dorian Weiß Mare und Vorlage von Levin Sandmann kommt Stefan Berger in der dritten Minute frei zum Abschluss, scheitert aber am reaktionsschnellen FKS- Keeper Efthimios Tsapoglou (3.).

Der ASC zeigt die reifere Spielanlage, ist technisch überlegen, hat mehr Ballbesitz und erarbeitet sich deutlich mehr Chancen als der nur auf Konter lauernde Gastgeber. Auch die Neuenheimer Standards häufen sich. Nach einem Eckball von Alexander Kerber steigt ASC-Innenverteidiger Famara Sanyang in die Chefetage hoch, köpft aber neben das Tor (12.).

Nach einer von Neuenheim ohne allzu hohes Tempo kontrollierten halben Stunde steckt Stefan Berger auf den tatendurstigen Sturmpartner Levin Sandmann durch, der aus schrägem Winkel Srbjya-Torhüter in die Fangarme schießt (30.). Fast Im Gegenzug taucht FKS-Torjäger Anton Markovic plötzlich allein vor dem ASC-Torwart auf. Den Schuss aus nächster Nähe kann Dominik Sandritter mit seinem Rettungsflug und dem ausgeschnellten Teleskop-Arm großartig abwehren (32.).

Kurz vor der Pause fast die fällige ASC-Führung. Einen zentralen Freistoß von Alexander Kerber kann der FKS-Torwart nur nach vorne wegfausten: Levin Sandmann hat den Braten gerochen. Dessen abgewehrten Schuss schiebt Dorian Weiß Mare über die Torlinie. Doch der gute, junge Schiedsrichter Richard Gerstlauer aus Mosbach erkennt den Treffer wegen der Abseitsposition des kessen "Abstaubers" nicht an (43.).

Fünf Minuten nach der sonnigen Halbzeitpause, in der sich die etwa 160 Zuschauer mit der knusprigen serbischen Grillwurst stärken konnten, gibt Srbija-Chefkoch Anton Markovic seinen scharfen Senf dazu. Einen schnörkellosen Konter nach einer Ecke und Torchance für Neuenheim schließt der FKS-Torjäger flach und präzise ins Eck zur 1 :0-Führung ab (50.).

ASC-Trainer Uli Brecht reagiert umgehend und wechselt mit den Offensiv- Routiniers Thorsten Kniehl und Marcus Meyer in der 55. Minute gleich zwei potenzielle Unterschiedsspieler ein. Mit sofortigem Erfolg. Nach einer kernigen Rechtsflanke von Außenbahner Arik Edelmann legt Marcus Meyer elegant per Innenrist ab auf Strafraum-Nachbar Stefan Berger. Neuenheims B 7 tritt unwiderstehlich an und spitzelt zum 1:1 ein (56.).

Doppeltorschütze Anton Markovic macht den effektiven Unterschied!

Während der ASC auf die Siegerstraße einzubiegen scheint, schnappt die serbische Kobra mit der Nummer 10 zum zweiten Mal gnadenlos zu. Nach einem kapitalen Neuenheimer Ballverlust hat Anton Markovic freie Laufbahn und lässt ASC-Torhüter Dominik Sandritter bei seinem sechsten Saisontor keine Chance (63.). Doch wieder hat das Team von Trainer Uli Brecht die richtige Antwort parat. Nach einem Foul an Troubleshooter Levin Sandmann zirkelt Elfer-Spezialist Marcus Meyer den fälligen Strafstoß zum erneuten Ausgleich in den rechten oberen Srbija-Winkel (76.).

In der Schlussviertelstunde geht's nochmal richtig rund. Pech nur für Neuenheim, dass Mittelfeld-Ass Philipp Knorn nach einem Schlag auf das Knie verletzt ausscheiden und der ASC fortan in Unterzahl agieren muss. Trotzdem hätte nicht nur der Gastgeber, sondern auch der dezimierte ASC die spannende Partie im Finale noch für sich entscheiden können.

Am Mittwoch um 19.30 Uhr steigt auf dem Fußballcampus das verlegte Derby gegen ASV/DJK Eppelheim!

Nach diesem angesichts des ungleichen Chancenverhältnisses unbefriedigenden Remis beendet der ASC Neuenheim den 6. Spieltag mit fünf Punkten und 11:9-Toren auf dem rot gefärbten 15. Platz, während Srbija Mannheim mit 8 Zählern den Relegationsrang 14 belegt.

Bereits am Mittwoch um 19.30 Uhr wird auf dem Fußballcampus das wegen Covid-19 abgesagte Derby gegen ASV/DJK Eppelheim nachgeholt. Nach zwei sieglosen Spielen schlug die Mannschaft von Trainer Frank Engelhardt den TSV Kürnbach mit 4:0 und reist als Tabellenvierter mit 13 Punkten und 14:5 Toren in den Heidelberger Norden.

Mit einem Sieg in Neuenheim könnte Eppelheim sogar Landesliga-Spitzenreiter SG HD-Kirchheim (15) ablösen. Doch wenn das Team von ASC-Trainer Uli Brecht in Defensive und Offensive sein Können über volle 90 Minuten auf den Rasen bringt, sollte der zweite Heimsieg nach dem 5:0-Coup gegen den FC Bammental durchaus machbar sein.

Test & Fotos: Joseph Weisbrod

Spielbericht aus der RNZ

Betriebstemperatur wollte sich erst im zweiten Abschnitt einstellen, als beide Teams offener agierten. Auf Seiten Mannheims waren Doppeltorschütze Anton Markovic (49./63.) und Stanisic ständige Gefahrenherde, während bei den Neuenheimern Berger und Sandmann nur schwer unter Kontrolle zu bringen waren. So gabís ein verdientes Remis.

DD

Spieltag und Tabelle

FK Srbija Mannheim: E. Tsapoglou (46. Roland Turi), Goran Lukic, Milovan Cikic, A. Kovacevic (63. A. Giannakidis), Adrian Nakic, Anton Markovic, Luka Stanisic (72. Aleksandar Markovic), P. Barancek-Fischer, Pascal Gummel (60. Abdellatif Sabri), Nemanja Markovic, Henrik Hofstätter - Trainer: Miroslav Savanovic

ASC Neuenheim: Dominik Sandritter, David Kiefer, Arik Edelmann, Dominik Räder, Famara Sanyang (68. Lucas Ring), David Piazolo (55. Thorsten Kniehl), Stefan Berger, Philipp Knorn, Levin Sandmann, Alexander Kerber (72. Felipe Tobar Cabello), Dorian Weiß Mare (55. Marcus Meyer), - Victor Moyer (ETW), Malte Baumann, Oliver Kubis - Trainer: Ulrich Brecht

Tore:

2 Karten für ASC Neuenheim:

Schiedsrichter: Richard Gerstlauer (Mosbach)

Zuschauer: 0