Heidelberg Kreisliga
Saison 2013/14, 28. Spieltag

Vorbericht zum 28. Spieltag in der Rhein-Neckar-Zeitung

Sonntag 18.5.2014, 15:00 Uhr
TSV Handschuhsheim - ASC Neuenheim 3:0 (1:0)

Aufstellung des ASC Neuenheim
  1. Burak Polat
  2. Vincent Schneider
  3. Vincenzo Terrazzino
  4. Michael Ziegler
  5. Emanuel Smarsly (46. Nils Hauck)
  6. Atilla Ercan
  7. Yves Hillger
  8. Daniel Toma (69. Vadim Bäumler)
  9. Mathias Riedesel
  10. Boris Gatzky
  11. Serdar Özbek (79. Timo Mifka)
  12. Daniel Hinninger
  13. Timo Mifka
  14. Vadim Bäumler
  15. Nils Hauck
  16. Arthur Herdt
Tore
  • 1:0 44.Min Daniel Jost
  • 2:0 65.Min Flamur Kadrija
  • 3:0 78.Min Sebastian Prior

2 Karten für Neuenheim

  • 43.Min Gelb für Emanuel Smarsly
  • 77.Min Gelb für Mathias Riedesel

Irgendwie Wurschtsalat: Schlapper ASC kassiert deftige Derbyschlappe gegen zahme Hendsemer Löwen!

Da besucht der einstige ASC-Vizevorsitzende Erich Fey (1987 2000) zum ersten Mal seit Jahren wieder ein Spiel der Anatomen. Und erlebt prompt eine Saisonleistung der ganz schwachen Sorte. Die verdiente Quittung: Eine deutliche, wenn auch tabellarisch irrelevante Niederlage beim Lokalrivalen und Tabellendrittletzten. Es beginnt mit einem krassen Ballverlust. TSV-Angreifer Flamur Kadrija läuft allein auf den ASC-Torwart zu. Doch Burak Polat verkürzt geschickt den Einschusswinkel und verhindert die frühe Führung für die Löwen. Als hätten die Russen den Gashahn zugedreht, agierten beide Teams in der Folge im niedrigen Energiesparmodus. Standfußball statt Dynamik, Fehlschalt- statt Umschaltspiel.

Bis zur ersten vernünftig herausgespielten Möglichkeit für die fußballerisch eigentlich versierteren Gäste dauert und dauert es. Serdar Özbek setzt sich auf dem linken Flügel durch und passt fast von der Grundlinie zurück auf Mathias Riedesel, dessen Direktabnahme Löwenkeeper Alexander Willmann raubtierhaft parieren kann (20.). Ansonsten: Wenig Bewegung, viele Ballverluste, Pässe ins Nirwana oder zum Gegner. Ein Nullzunull wäre das "leistungs"gerechte Halbzeitergebnis gewesen. Kurz vor der Pause ein Neuenheimer Freistoßgeschenk für den TSV. Kapitän Daniel Jost kann die scharfe Hereingabe nahezu unbedrängt zum 1:0 einköpfen (44.). Die anschließende Ausgleichsschance vergibt 22-Toremann Serdar Özbek, als sein auf freier Wildbahn vollzogener Abschluss in den ausgefahrenen Pranken des überragenden Hendsemer Löwen Alexander Willmann endet (45.).

Auch unmittelbar nach dem Wechsel vergibt Neuenheim zwei nicht allzu schlechte Egalisierungsoptionen durch Boris Gatzky (46.) und Serdar Özbek (52.). Dann die Vorentscheidung: Der quirlige Sebastian Prior, nächste Saison im ASC-Dress am Ball, zerwühlt auf der rechten Außenbahn gleich zwei Neuenheimer Verteidiger wie ungeordnete Bettlaken, legt klug zurück auf den geschmeidigen Rotations-Zehner Flamur Kadrija, der aus zentraler Position kein Vollstreckungsproblem kennt (69.). Nach einer weiteren Neuenheimer Chancenserie, u. a. einem spektakulären Lattenschuss von Boris Gatzky (72.), krönt Sebastian Prior seinen effektiv- kreativen Auftritt mit einem Volleytorpedo zum 3:0-Endstand (78.).

Durch die knappe Niederlage des Tabellenvorletzten SpVgg Neckargemünd beim nun amtlichen Meister SG Wiesenbach hat der ASC Neuenheim auch nach Adam Riese den Klassenerhalt gesichert. Auch der Nachbar aus Handschuhsheim ist mit 4 Punkten Vorsprung auf die Neckartaler bei zwei noch ausstehenden Spielen ziemlich aus dem Schneider. Auf den ebenfalls der Partie beiwohnenden ehemaligen TSV- und künftigen ASC-Trainer Alexander Stiehl wird ab Juli jedenfalls eine Menge Aufbauarbeit für die Saison 2014/15 zukommen.

Zum guten Ende noch Neues aus der sich prächtig entwickelnden ASC-Abteilung "Jugend forsch":

Die B-Junioren verteidigen die Tabellenspitze, die D- und E-Junioren ihre zweiten Plätze!

Die Jugendergebnisse vom Wochenende:
A-Jugend: SG Uniuon/ASC HD-Neuenheim - FG Rohrbach 4:1
B-Jugend: AG ASV/DJK Eppelheim II - SG Union/ASC HD-Neuenheim 0:3
C-Jugend: FC Sandhausen - ASC Neuenheim 5:0
D-Jugend: DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal - ASC Neuenheim 2:2
E-Jugend: FC Rot - ASC Neuenheim 0:1
E 2-Jugend: FC Rot II - ASC Neuenheim 1:0

Sonnige Woche noch!

Joseph Weisbrod

Spielbericht aus der RNZ

Anfangs neutralisierten sich beide Mannschaften, sodass das 1:0 nach einem Standard durch Jost fiel (44.). Kurz nach dem Wechsel vereitelte TSV-Keeper Willmann den möglichen Ausgleich. Der Gast war in der Folgezeit spielbestimmend, doch die Löwen hielten dagegen. Die Vorentscheidung dann in der 69. Minute, als Kadrija die Vorarbeit von Prior zum 2:0 nutzte. Prior sorgte dann selbst für den 3:0-Endstand (78.).

mz

Spieltag und Tabelle