Heidelberg Kreisliga
Saison 2013/14, 14. Spieltag

Vorbericht zum 14. Spieltag in der Rhein-Neckar-Zeitung

Sonntag 10.11.2013, 14:30 Uhr
ASC Neuenheim - BSC Mückenloch 3:0 (1:0)

Aufstellung des ASC Neuenheim
  1. Bastian Orth
  2. Nils Hauck (68. Lukas Bachert)
  3. Patrick Helten
  4. Arthur Herdt
  5. Vincenzo Terrazzino (64. Michael Ziegler)
  6. Juan Pablo Valdez
  7. Yves Hillger
  8. Atilla Ercan (73. Timo Mifka)
  9. Stefan Holter
  10. Serdar Özbek
  11. Daniel Toma
  12. Emanuel Smarsly
  13. Lukas Bachert
  14. Timo Mifka
  15. Vadim Bäumler
  16. Michael Ziegler
  17. Burak Polat (ETW)
Tore
  • 1:0 23.Min Daniel Toma
  • 2:0 77.Min Serdar Özbek, Foulelfmeter an Timo Mifka
  • 3:0 87.Min Serdar Özbek, nach Ecke von Patrick Helten

5 Karten für Neuenheim

  • 55.Min Gelb für Serdar Özbek
  • 59.Min Gelb für Atilla Ercan
  • 61.Min Gelb für Daniel Toma
  • 67.Min Gelb für Juan Pablo Valdez
  • 72.Min Gelb für Stefan Holter

Beinahe-Super-Super-Wochenende für den ASC:
Pflichtsieg bei der Pflichtspiel-Premiere im neuen Fußballcampus -
ABC-Jugendteams punkten auswärts!

Verregnete, aber erfolgreiche Pflichtspielpremiere für den ASC Neuenheim auf dem neuen Fußballcampus Heidelberg an der Tiergartenstraße. Bei der ersten Kreisliga-Partie auf dem von Mutter Natur bewässerten, dennoch gut bespielbaren Kunstrasenteppich schlugen die Anatomen den Tabellenletzten aus Mückenloch, ohne spielerisch überzeugen zu können. Die fußballerischen Enkel des einstigen BSC- Jugendstars und künftigen DFB-Sportdirektors Hans-Dieter Flick arbeiteten vor allem gegen den Ball lange Zeit bärenstark, bevor sie in der Schlussviertelstunde durch einen Doppelschlag der Marke Serdar Özbek doch noch deutlich besiegt wurden.

Obwohl Mückenloch mit 56 Gegentoren als Schießbude der Liga gilt, haben die grünen Abwehrmänner im eigenen Strafraum zunächst keinerlei Bomben zu entschärfen. Zu umständlich bastelt der ASC an seiner Zündschnur, zu viele Blindgänger verhindern einen flüssigen, konstruktiven Spielaufbau. So ist auch die Führung in der 23. Minute nicht etwa das logische Ergebnis einer zwingenden Kombination, sondern nach mehreren vergeblichen Versuchen der konsequente und genaue Torabschluss von Mittelfeldspieler Daniel Toma. BSC-Trainer Patrick Ortlieb hat seinem Team eine Art elastische, eng vernetzte Doppelviererkette verordnet, die erst gar keinen anatomischen Hochdruck zulässt. Andererseits strahlen die kompakten Celtics im Angriff in der ersten Halbzeit so viel Gefahr aus wie ein Taifun im Wasserglas.

In der Pause wappnen die hartgesottenen Zuschauer sich am improvisierten ASC- Kiosk von Kathrin Knorn mit Glühwein, Kaffee, Nusskuchen, belegten Brötchen und Brezeln (siehe Foto) gegen heftigen Wind, Regen und den vom Spielgeschehen nicht gerade gemilderten Novemberblues. Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Mehmet Cetintas wagen sich die Gäste hin und wieder aus ihrer Deckung. 50. Minute: BSC-Kapitän Sven Keller eilt allein auf den Neuenheimer Torwart zu. Doch Bastian Orth vergrößert geschickt seine muskulöse Körperoberfläche und wehrt den Schuss des Mückenlocher Sturmtanks reaktionsschnell ab.

Danach häufen sich die Neuenheimer Chancen, auch wenn das Mittelfeld ohne den erkrankten Impulsgeber Boris Gatzky alles andere als vor Ideen sprüht, vielmehr Mühe mit dem einfachen, geschweige denn zielführenden Pass hat. Zunächst umdribbelt der frisch examinierte Lehrer Stefan Holter (Glückwunsch!) nach energischer Balleroberung den BSC-Torhüter Marco Oehlert, schießt aber am rechten Pfosten vorbei (56.). Dann verpasst Serdar Özbek nach einer Freistoßflanke von Patrick Helten den Turboball nur um eine Fußlänge (70.)

Doch der Jäger des verlorenen Schatzes sollte seine Beute noch bekommen. Nach einem Foul an Slalomläufer Timo Mifka im Strafraum entscheidet der Schiedsrichter zu Recht auf Strafstoß auch wenn dies der Mückenlocher Anhang einschließlich seines Berichterstatters nicht wahrhaben will. Serdar Özbek läuft an, schaut und trifft zum erlösenden 2:0 für seine bis dahin keineswegs stabile Mannschaft (77.). Knapp zehn Minuten später schnürt der Torjäger seinen späten Doppelpack mit einem Volleytreffer nach einem messerscharfen Eckball von Patrick Helten (87.). Damit steht Serdar Özbek mit 11 Toren jetzt knapp hinter Sascha Harbarth vom VfB Leimen (12 Tore) auf dem zweiten Platz der Kreisliga-Torjägerliste. Alle Achtung!

Trotz des feuchttrüben Herbstwetters war es fast, wie Pep Guardiola sagen würde, ein "Super-Super"-Wochenende für den ASC Neuenheim: Siegreicher Einstand für die erste Mannschaft auf dem prächtigen Fußballcampus und verdiente Auswärtspunkte für die Neuenheimer ABC-Juniorenteams. Hier die Ergebnisse:

A-Jugend: SG Union/ASC HD-Neuenheim SG ASVDJK Eppelheim 2:2
B-Jugend: VfR Walldorf SG Union/ASC HD-Neuenheim 1:1
C-Junioren: SG ASV/DJK Eppelheim ASC Neuenheim 2:2

Euch allen eine frohe neue Woche auf und neben dem Platz!

Joseph Weisbrod

Spieltag und Tabelle