Verbandsliga Nordbaden
Saison 2023/24, 8. Spieltag

Vorbericht zum 8. Spieltag

Dienstag 03.10.2023, 15:00 Uhr
ASC Neuenheim - TSV 05 Reichenbach 3:0 (1:0)

Zwei Dreier-Dreier in Folge

Nach dem Auswärtscoup in Bammental schlägt die Neuenheimer Einheit am Feiertag auch den resilienten TSV 05 Reichenbach mit 3:0 (1:0)!

ASC Neuenheim TSV Reichenbach, Jubel nach dem 1:0 durch Lucas Ring (Foto: Weisbrod)

Als der stürmische Platzregen über den Fußballcampus tobt, hat der ASC Neuenheim seine Ernte bereits ins Trockene gebracht und mit dem zweiten 3:0-Sieg in Folge die rote Abstiegszone der höchsten badischen Liga verlassen.

Die Anatomen können am Feiertag unter den kritischen Augen von Fußballkreis-Chef Johannes Kolmer und ASC-Gründungsmitglied Dr. Walter Herzog in der ersten Halbzeit zwar nicht an die veritable Einheitsleistung beim 3:0-Sieg in Bammental anknüpfen. Doch die frühe Führung (9.) im Aufsteiger-Duell gegen den TSV 05 Reichenbach durch einen Maßkopfball von Innenverteidiger Lucas Ring nach der dritten Ecke von Oliver Kubis managt der ASC nahezu ungefährdet in die Pause.

Die quirligen TSV-Angreifer Peguy Patrick Tchana Yopa und Kim Vladimir sorgen zwar sporadisch für Alarm, können die resolute Neuenheimer Abwehr aber nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen. Das Können von ASC-Torhüter Steven Ullrich ist nur mit einer Doppeltat kurz vor dem Halbzeitpfiff des durchweg überzeugenden Schiedsrichters Fatih Ketrem Icli gefordert.

Ein Traumtor zieht resilienten Reichenbachern noch nicht den Stecker!

Nach dem ausgeglichenen ersten Durchgang erhöhen die nun spielerisch und läuferisch überlegenen Anatomen den Offensivdruck. Nach filigranem Zuspiel von Doppelsechser Linus Held (mit "Kampfmaschine" Marc Berger) adressiert der eingewechselte Tarek Aliane einen genialischen Chipball auf Ilias Soultani. Der fintenreiche Neuenheimer Zehner bedankt sich mit einem delikaten Lupfer über TSV-Torwart Dennis Beisser zum vorentscheidenden 2:0 (62.).

Die von ihrem Torwart-Kapitän Dennis Beisser lautstark angefeuerten Mittelbadener beißen sich unverdrossen an der kompakten ASC-Defensive um Abwehrchef Dominik Räder die weißen Zähne aus und bemühen sich vergeblich um den Anschlusstreffer. Nach einem schnittigen Freistoß von Tarek (algherisch: der Türöffner) Aliane besiegelt ASC-Headhunter Lucas Ring mit seinem nächsten Kopfball-Volltreffer den zweiten Neuenheimer 3:0-Sieg in Folge (80.).

Am Sonntag ein Wiedersehen mit Levin Sandmann und Arik Edelmann beim 1. FC Bruchsal!

Da der hoch gehandelte Reichenbach-Nachbar SV Spielberg zuhause überraschend mit 1:3 gegen den VfB Bretten verlor, verbessert sich der ASC Neuenheim "nur" auf den 12. Tabellenplatz, punktgleich mit dem VfB. Geht es nach Kapitän Steven Ullrich und seinem klatschnassen Siegerkreis, möchte sein gereiftes Team die Sechspunkte-Ernte aus den letzten beiden Spielen zu einer kleinen Serie ausbauen.

Am 9. Spieltag führt die Reise über die A 5 zum Tabellen-10. 1. FC Bruchsal 1899. Dort wartet, unabhängig vom Ergebnis, ein freudiges Wiedersehen mit dem Neuenheimer Ex-Kapitän Levin "The Leader" Sandmann und Ex-Außenbahn-Dynamiker Arik Edelmann. Deren neuer Verein hat sich bisher als wenig reißfeste Wundertüte erwiesen. Auf den beeindruckenden 3:0-Sieg gegen Aufstiegsaspirant SV Spielberg folgte am Tag der deutschen Einheit die 1:4-Schlappe beim FC Astoria Walldorf 2.

9. Minute: Aller guten Ecken sind drei: Den dritten ASC-Standard von Oliver Kubis im Aufsteiger-Duell gegen den mittelbadischen Landesliga-Meister jagt Innenverteidiger Lucas Ring per Kopf ins Netzwerk des TSV 05 Reichenbach. Besser geht's nicht!

62. Minute: Der lange Weg zum Traumtor. Fast die ganze Neuenheimer Mannschaft ist an der Vorbereitung dieser Delikatesse beteiligt. Nach einem Freistoß und Flügelwechsel verdichtet sich das kombinatorische Geschehen am TSV-Strafraum. "Holding Six" Linus Held bedient Tarek Aliane. Der Offensivkreative zaubert einen Chipball zentimetergenau auf Mitgestalter Ilias Soultani, der den starken TSV-Torwart Dennes Beisser mit einem delikaten Lupfer überlistet.

80. Minute: Nach den vergeblichen Anschluss-Versuchen der keineswegs enttäuschenden Reichenbacher setzt Neuenheim das letzte Highlight in diesem Aufsteiger-Duell. Wieder ist Standard-Maestro Tarek Aliane der Wegbereiter. Seinen schnittigen Freistoß wuchtet erneut ASC-Headhunter Lucas per Kopfball-Aufsetzer zum verdienten 3:0-Endstand ins TSV-Tor.

Text, Fotos & Torvideos: Joseph Weisbrod

RNZ-Bericht

Ein Fleck auf der weißen Weste

Spitzenreiter Weinheim zittert sich gegen Eppingen zum 2:2 Neuenheim siegt erneut

Heidelberg. (RNZ) Die weiße Weste der TSG Weinheim hat den ersten Fleck. Im Spitzenspiel der Fußball-Verbandsliga gegen Eppingen retteten die Zweiburgenstädter erst in der 93. Minute einen Punkt. Der FC Zuzenhausen (1:0 in Friedrichstal) nutzte die Gunst der Stunde und schloss bis auf einen Zähler zum Spitzenreiter auf. Der Tabellendritte 1. FC Mühlhausen kam dagegen in Gommersdorf nicht über ein 1:1 hinaus. Aufsteiger ASC Neuenheim feierte mit dem 3:0 gegen Schlusslicht Reichenbach den zweiten Saisonsieg.

ASC Neuenheim TSV Reichenbach 3:0. Im Aufsteiger-Duell ging Neuenheim nach der dritten Ecke von Oliver Kubis durch einen Kopfball von Innenverteidiger Lucas Ring in Führung (9.). Die quirligen TSV-Angreifer Yopa und Vladimir sorgten zwar sporadisch für Alarm, konnten die resolute Neuenheimer Abwehr aber nicht in Bedrängnis bringen. Nach der ausgeglichenen ersten Hälfte erhöhten die nun überlegenen Anatomen den Druck. Einen filigranen Chipball von Tarek Aliane veredelte Ilias Soultani mit einem Lupfer über TSV-Torwart Dennis Beisser zum 2:0 (62.). Die Mittelbadener bemühten sich vergeblich ums Anschlusstor. Nach einem Freistoß von Tarek Aliane besiegelte Lucas Ring mit seinem nächsten Kopfball-Volltreffer den zweiten Neuenheimer 3:0-Sieg in Folge (80.). Somit verlässt der immer reifer agierende Aufsteiger die Abstiegszone. JW

RNZ vom 04.10.2023, Seite 24

Spieltag und Tabelle

ASC Neuenheim: Steven Ullrich (C,TW), Lucas Ring, Nick David Rossbach, Marc Berger, Fabian Lorenz, Dominik Räder (67. Luca Bencivenga), Stefan Berger (46. Tarek Aliane), Oliver Kubis, Linus Held (85. Samuel Schmidt), Ilias Soultani (71. Kajally Njie), Yanick Haag (78. Dennis Schnepf) - Daniel Tsiflidis (ETW), Kim-Jonathan Kaul - Trainer: Marcel Hofbauer

TSV 05 Reichenbach: Dennis Beisser (C,TW), Manuel Steigleder, Robin Müller (64. Rudy Vargas), Kevin Sollorz, Fabio Scherer, Marius Rosenthal (67. Julian Benzinger), Kevin Esswein (75. Nils Musler), Leon Schales (64. Max Rabsteyn), Peguy Patrick Tchana Yopa (46. Sandor Belvari), Vladimir Kim, Daniel Neres De Oliveira - Trainer: Tim Kappler

Tore:

3 Karten für ASC Neuenheim:

Schiedsrichter: Fatih Kerem Icli (FV Oberlauda)

Zuschauer: 80