Kreisklasse B-Klasse Heidelberg
Saison 2021/22
Vorbericht zum 8. Spieltag

Die Erfolgsgeheimnisse der Tabellenführer

Kreisfußball-Zwischenbilanz: Festung in Frauenweiler

Von Wolfgang Brück

Heidelberg. Auch Erkan Yidirim, Kapitän des FC Frauenweiler, spricht von einer Momentaufnahme. Dabei gibt der Spitzenreiter der B-Klasse ein gutes Bild ab. Nach sechs Spielen haben die Fußballer aus der Heimatgemeinde des ehemaligen Waldhof-Profis Alfred Schön und des langjährigen Kreis-Jugendleiters Erich Wickenhäuser eine makellos weiße Weste. Vor allem die erst vier Gegentore imponieren. Mit Kreisliga-Spielern wie Kadir Bozbay und Mario Burato vom 1. FC Wiesloch sowie Kevin Taylor vom VfR Walldorf hat sich der Tabellenführer gut verstärkt. Auch Trainer Dimon Tsatsopitas hat Kreisliga-Erfahrung und ist zudem, laut Yildirim, ein "richtig guter Typ".

Am Sonntag winkt Rekordbesuch. Der Heidelberger SC kommt. Für Yilderim neben dem FC Germania Meckesheim-Mönchzell und der starken Reserve des ASV/DJK Eppelheim einer der Mit-Favoriten auf die zwei Aufstiegsplätze.

Nußloch, Dielheim, Frauenweiler die drei Tabellenführer sind heiße Anwärter auf den Aufstieg in die nächst höhere Klasse, auch wenn die Saison jung ist.

Sonntag, 11 Uhr: Aramäer Leimen - Eberbacher SC II; 12.15 Uhr: DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal II - FC Sandhausen, FT Kirchheim II - SpG Neckarsteinach/Hirschhorn II; 12.45 Uhr: ASC Neuenheim III - FC Germania Meckesheim-Mönchzell; 15 Uhr: TSV Handschuhsheim - SpG ASV/DJK Eppeheim II, FC Frauenweiler - Heidelberger SC, VfB Schönau - SG Tairnbach, SV Moosbrunn - SpG Schatthausen/Baiertal II. VfB Leimen II spielfrei.

RNZ vom 24.09.2021, Seite 27