Landesliga Rhein-Neckar
Saison 2020/21
Vorbericht zum 3. Spieltag

Höhepunkt der Saison

Kirchheimer Derby steht an Eppelheim und St. Leon können Englische Woche vergolden

Heidelberg. (bz) Die erste Englische Woche neigt sich dem Ende zu und es mangelt schon früh in der Saison nicht an Überraschungen. Vor dem dritten Spieltag überstrahlt das Kirchheimer Derby die anderen Partien ein wenig.

Wer gewinnt das Derby? Die Vorzeichen sprechen leicht für die SG HD-Kirchheim, schließlich hat sie vier Punkte aus den ersten beiden Partien und am Mittwoch dem Titelfavoriten FC Bammental ein 1:1 abgeknöpft. Die FT Kirchheim musste hingegen nach dem starken 2:0 gegen St. Ilgen unter der Woche einen bitteren 1:3-Rückschlag beim Sinsheimer Aufsteiger TSV Steinsfurt hinnehmen. "Auf dieses Spiel ist jeder heiß, das ist quasi der Höhepunkt der Saison", sagt FT-Trainer Felix John. Bei seinen beiden angeschlagenen Sechsern Sergej Bender und Sergen Sertdemir muss er bis zum Spieltag warten, ob es für die Startelf reicht.

Warum macht der Co-Trainer die Aufstellung? In den vergangenen drei Jahren gehörte Patrick Kramer zum festen Inventar beim FC Bammental, stand in 59 Landesliga-Partien auf dem Feld und erzielte 13 Tore. Vor dieser Runde wechselte er zur SG Horrenberg und fungiert dort neben dem Cheftrainer Thomas Rothenberger als spielender Co-Trainer. Logisch deshalb, dass Rothenberger vor dem Duell beim FC Bammental ganz viel Wert auf die Expertise Kramers legt. "Patrick wird am Samstag die Aufstellung machen", sagt er: "Er kennt alle in Bammental."

Wie wollen die Fehlstarter den Schalter umlegen? "Seit Dienstag ist die Niederlage (1:2 beim Aufsteiger TSG Lützelsachsen) abgehakt, der Fokus neu ausgerichtet und die Mannschaft hochmotiviert", sagt Sascha Haynes, der Sportliche Leiter der DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal. Trainer Christoph Pieruschka bereitet seine Jungs auf die Heimpremiere gegen Türkspor Mannheim vor. Die Köpfl-Elf hatte das Glück am Mittwoch spielfrei gewesen zu sein, so dass sie erholt angreifen kann. Noch etwas mehr unter Druck steht der FC Badenia St.Ilgen, der zwei Niederlagen verdauen musste. Beim FK Srbija Mannheim wird die Barth-Elf alles daransetzen, um mit einem Erfolg für die Kehrtwende zu sorgen. Mit nur einem Punkt auf der Habenseite ist der Auftakt beim ASC Neuenheim ebenfalls misslungen. Am Sonntag beim TSV Neckarbischofsheim ist ein Dreier Pflicht.

Was macht der Geheimfavorit? In der Saisonvorschau erhielt der ASV/DJK Eppelheim die Rolle des Geheimfavoriten. Wenn am Sonntag gegen den TSV Steinsfurt der dritte Sieg im dritten Spiel gelingen sollte, könnte man in Erwägung ziehen das Wort "geheim" zu streichen. "Auf diesen zwei Siegen werden wir uns nicht ausruhen und sicher nicht den Fehler machen und Steinsfurt unterschätzen", sagt Eppelheims Trainer Frank Engelhardt. Eine clevere Einstellung, die über eine lange Saison viele Punkte garantiert. Was die Kaderzusammenstellung betrifft, hat er die Qual der Wahl. "Alle Mann sind einsatzbereit", verkündet der Coach. Mit dem VfB St. Leon kann ein zweiter Klub die Englische Woche vergolden. Dafür benötigen die Schneider-Schützlinge am Sonntag einen Sieg gegen den TSV Kürnbach.


05.09.2020 15:00 Uhr: FT Kirchheim                  - SG HD-Kirchheim
05.09.2020 16:00 Uhr: FC Victoria Bammental         - SG Horrenberg
05.09.2020 17:00 Uhr: DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal - FC Türkspor Mannheim
06.09.2020 16:00 Uhr: FK Srbija Mannheim            - FC Badenia St.Ilgen
06.09.2020 16:00 Uhr: ASV/DJK Eppelheim             - TSV Steinsfurt
06.09.2020 16:00 Uhr: TSV Neckarbischofsheim        - ASC Neuenheim
06.09.2020 16:00 Uhr: VfB St.Leon                   - TSV Kürnbach
06.09.2020 16:00 Uhr: Spvgg 06 Ketsch               - VfL Kurpfalz Neckarau
06.09.2020 16:00 Uhr: TSG 91/09 Lützelsachsen       - SV 98 Schwetzingen

Spielfrei : FV 1918 Bruehl

RNZ vom 04.09.2020, Seite 23