Landesliga Rhein-Neckar
Saison 2016/17
Vorbericht zum 13. Spieltag

Heidelberger Stadtderby hoch zwei in Wieblingen

Die Tabellenneunten ASC Neuenheim I + II möchten sich am Sonntag bei den TSV-Topteams behaupten!

Weniger positive Reminiszenzen an ihren letzten Auftritt in Wieblingen hat hingegen Neuenheims erste Mannschaft. Sie verlor ihr Pflichtspiel in der Kreisliga-Partie am 22. Mai 2011 mit 1 : 3. Einer der Torschützen für den TSV war besagter Tim Friesendorf. Die anderen beiden Treffer steuerte Vadim Bäumler (Foto: hinter Mathias Riedesel) bei. Für den ASC traf Emanuel Smarsly, der aktuelle ASC II-Toptorjäger. Mit diesem Sieg machte der TSV vor fünf Jahren die Kreisliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga perfekt.

Nach einer Schwächephase "steigt bei der Kröninger-Elf die Formkurve steil nach oben" (RNZ-Vorschau), während der Aufsteiger nach drei engen Niederlagen seinerseits die Kurve wieder kriegen möchte. Der TSV 1887 Wieblingen (19 Punkte, 27:15 Tore) hat sich auf den fünften Tabellenplatz vorgerobbt und will den ASC (16 Punkte, 13:14 Tore) auf Abstand halten und weiter die Flucht nach vorne Richtung Tabellenspitze antreten.

Der Mannschaft von Trainer Alex Stiehl werden auf jeden Fall der an der Schulter operierte Rückraumspezialist Jannick Oestreich, der einen Syndesmoseband-Abriss auskurierende Turbostürmer Sebastian Prior und der langzeitverletzte Vicecapitano Vincenzo Terrazzino fehlen.

Joseph Weisbrod

Gipfeltreffen in Bammental

Am Sonntag kommt der ASV/DJK Eppelheim

Heidelberg. (bz) Vorhang auf zum Gipfeltreffen: Der FC Bammental, Tabellenführer der Fußball-Landesliga, erwartet am Sonntag um 15 Uhr seinen unmittelbaren Verfolger SG ASV/DJK Eppelheim. "Das ist natürlich ein besonderes Spiel", geht Bammentals Trainer Volkan Glatt erwartungsfroh in die Partie.

Für ihn ist es alles andere als überraschend, dass Eppelheim eine so gute Rolle spielt: "Das ist eine sehr homogene und gut organisierte Mannschaft." Lediglich einmal hat Eppelheim verloren, Bammental hat zwei Niederlagen in der Statistik stehen. Die Eppelheimer haben zudem die wenigsten Gegentore (10) kassiert.

Womöglich kehrt Matthias Mayer in den Kader zurück. Nach einer langwierigen Knöchelverletzung hat der Stürmer zum ersten Mal seit fast drei Monaten wieder gespielt und in der zweiten Mannschaft des FCB drei Tore erzielt. "Warten wir es ab", will sich Glatt nicht in die Karten schauen lassen, was einen Startelf-Einsatz Mayers angeht. Sonst fehlen lediglich der langzeitverletzte Adrian Berzel sowie der noch für die A-Jugend spielberechtigte Jannik Muthny.

Wie man gegen Eppelheim punktet, hat der 1. FC Mühlhausen vorgemacht. Dort führte der FCM früh mit 1:0, am Ende stand ein 1:1. "Die haben eine sehr gute Offensive, die wir aber gut im Griff hatten. Wir haben verdient einen Punkt mitgenommen", berichtet Mühlhausens Trainer Sachar Theres.

Am Sonntag erwartet den Tabellenachte die vermeintlich leichteste Aufgabe ein Heimspiel gegen das Schlusslicht TSV Obergimpern. "Wir sind bekannt dafür, in solchen Partien Punkte zu lassen", meint Theres ironisch. Extra warnen muss er seine Elf jedenfalls nicht, denn in der zweiten Runde des badischen Pokals setzte es in Obergimpern eine 3:4-Niederlage. "Wir müssen an unsere Leistungsgrenze gehen", gibt es für den FCM-Trainer keine halben Sachen. Hinter nicht weniger als sechs Akteuren stehen dicke Fragezeichen, ob sie es in den Kader schaffen. Daher ist es nicht ausgeschlossen, dass der 43-Jährige selbst wieder auf der Bank Platz nimmt.

In Wieblingen steigt das Heidelberger Derby zwischen dem TSV und dem ASC Neuenheim. Während bei der Kröninger-Elf die Formkurve steil nach oben zeigt, kommen die Anatomen mit drei Pleiten in Serie in den Heidelberger Westen. Bereits morgen trifft der Vorletzte FC Dossenheim auf den Drittletzten VfL Neckarau. Dem FCD würden drei Punkte sehr gut tun, um nicht eine kleine Lücke zum rettenden Ufer reißen zu lassen.


Samstag 12.11.2016 16:00 Uhr
FC Dossenheim - VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau

Sonntag 13.11.2016 14:30 Uhr
1. FC Dilsberg - VfB Gartenstadt
TSV 1895 Michelfeld - SV Waldhof-Mannheim II
TSV 1887 Wieblingen - ASC Neuenheim
1. FC Mühlhausen - TSV Obergimpern
FV 1918 Brühl - VfB St. Leon

Sonntag 13.11.2016 15:00 Uhr
FC Victoria Bammental - ASV/DJK Eppelheim

TSG Eintracht Plankstadt spielfrei

Rhein-Neckar-Zeitung vom 11.11.2016