Heidelberg Kreisklasse C-Ost
Saison 2014/15, 9. Spieltag

Vorbericht zum 9. Spieltag

Samstag 27.9.2014, 15:00 Uhr
ASC Neuenheim II - VfB Eberbach II 6:1 (2:0)

Aufstellung des ASC Neuenheim II
  1. Marius Januszewski
  2. Max Seibicke
  3. Stefan Knoop
  4. Luca Rieser
  5. David Marx (64. Jöran Landschoff)
  6. Janes Steiner
  7. Miguel Bernal
  8. Stefan Holter
  9. Mathias Riedesel
  10. Timo Mifka
  11. Johannes Schmidt (17. Maximilian Prüfer, 64. Julian Rupp)
  12. Jöran Landschoff
  13. Paul Grafe
  14. Julian Rupp
  15. Maximilian Prüfer
Tore
  • 1:0 16.Min Johannes Schmidt, Vorarbeit von Mathias Riedesel
  • 2:0 44.Min Stefan Holter, Kopfball nach Flanke von Mathias Riedesel
  • 3:0 60.Min Timo Mifka
  • 4:0 63.Min Mathias Riedesel, Elfmeter an Johannes Schmidt
  • 5:0 68.Min Timo Mifka, Volleyschuss nach Flanke von Mathias Riedesel
  • 6:0 76.Min Timo Mifka
  • 6:1 81.Min Klaus Singleton

2 Karten für Neuenheim

  • 73.Min Gelbrot für Mathias Riedesel
  • 81.Min Gelb für David Marx

Neuenheimer Herbstfestspiele kein Vergnügen für junge Neckarmänner aus Eberbach!

12-Tore-Timogol und seine Jungs jetzt ganz oben

Den Auftakt der Neuenheimer Festspiele gegen Eberbach machte die zweite Mannschaft im Vorspiel. Hier hatte der Gast die erste faustdicke Führungsmöglichkeit. Doch der traumhaft sichere ASC-Torwart Marius Januszewski klärte nach einem hanebüchenen Ballverlust in der ASC-Defensive per Fußabwehr gegen den allein auf ihn zueilenden VfB-Stürmer Klaus Singleton (2.). Von Minute zu Minute steigerte der ASC sich in eine Art kontrollierten Spielrausch. Nach einem zentimetergenauen Diagonalpass von Spielertrainer Timo Mifka aus der Tiefe des Raumes verarbeitete Kapitän Mathias Riedesel die Vorlage und legte perfekt auf für Johannes Schmidt. Der smarte Heilbronner vollendete im Nachschuss zum 1:0 (16.). Bei einem der wenigen Gästekonter nagelte der gute VfB-Zehner Eren Yorulmaz einen Fernschuss an den Pfosten (38.). Ein Schmankerl dann das 2:0 kurz vor der Halbzeit. Mathias Riedesel flankte nach einem Oktoberfest- Bierdeckeltanz absichtsvoll auf den vor dem Kasten lauernden Stefan Holter. Der schlaksige Headhunter ließ sich nicht zweimal bitten und torpedierte die Kugel per Kopf ins Eberbacher Netz (43.).


Das siegreiche Team vor dem Spiel
(Foto: Joseph Weisbrod)

Die letzte Möglichkeit für die Jungs aus dem Neckartal vereitelte der ASC-Torwart zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff des tadellosen Schiedsrichters Christopher Funk aus Heidelberg. Wieder lief ein Eberbacher Angreifer allein auf Marius Januszewski zu. Wieder entnervte der Buddhist im Neuenheimer Tor seinen Gegenpart durch ein exakt kalkuliertes Herauslaufmanöver. Er bot dem Schützen keine Ecke, sondern nur seinen imposanten Körper an und zog den feindlichen Abschuss wie ein Magnet auf denselben (55.). Einige Neuenheimer Angriffe später der endgültige Knock-out für die Gäste. Nach einem feinen Doppelpass mit Timo Mifka stocherte der Neuenheimer Rekordtorschütze den Ball im Fallen zum 3:0 ins lange Eck (60.).

Eberbacher Streitkräfte mit Materialschwächen in der Abwehr

Spätestens nach diesem Rückschlag offenbarten die jungen Eberbacher Streitkräfte Materialschwächen in der Verteidigung. Nach einem Strafraumfoul an Johannes Schmidt schnippelte Kapitän Mathias Riedesel den Strafstoß unverfroren, aber gekonnt ins rechte Eck (63.). Auch am fünften Treffer war Strippenzieher Riedesel beteiligt. Seine famose Rechtsflanke jagte Timo "Akrobat" Mifka per Seitfallzieher volley ins linke Eck. Das schönste Tor unter all den schönen Toren dieses Samstags! Timogol war es auch vorbehalten, nach einem Alleingang das halbe Dutzend zu vollenden (76.). Was die Saisonhochrechnung angeht, hat Timogol sogar das Dutzend voll gemacht.

Dass der ASC 1a in der 80. Minute noch durch einen Strafstoß von Klaus Singleton ein Gegentor hinnehmen musste, hatte die Neuenheimer Defensive eigentlich nicht verdient. Denn Stefan Knoop und Luca Rieser, die beiden Klassefußballer in der mächtigen Innenbastion, sowie die Außenverteidiger Max Seibicke und David Marx machten einen richtig guten Abwehrjob und befruchteten auch, unterstützt von Miguel Bernal mit seiner spanischen Passvielfalt, den kreativen Spielaufbau.

Durch diesen erneuten Sieg steht der ASC Neuenheim II punktgleich mit dem FC Meckesheim/Mönchzell, der sein Samstagsspiel mit 2:0 gewann, an der Tabellenspitze der Kreisklasse C-Ost, muss nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen. Bereits am Donnerstag um 19.30 Uhr empfängt die Edelreserve den aktuellen Tabellenvierten FC Spechbach zum Topspiel wohl leider ohne Spielertrainer-Torjäger Timo Mifka, der am Samstag mit einer Muskelverletzung raus musste.

Joseph Weisbrod

Spieltag und Tabelle